NAVIGATION
SOCIAL MEDIA

Alles neu macht der Mai Gestern war es dann soweit: Der Postmann klingelte und übergab mir ein überlanges Paket – darin mein neues Studiologo als Fototeilmosaik auf Leinwand. Und damit sind wir auch schon direkt bei den vielen Neuigkeiten, die es derzeit gibt. Nachdem es bei mir ja lange etwas ruhiger auf meiner Website zuging, will ich doch einmal kurz berichten, was sich inzwischen alles getan hat. Die größte Nachricht ist natürlich mein eigenes Tonstudio. Am Rande des Sauerlandes, nur umgeben von Wiesen und Feldern, habe ich mir in einem alten Bauernhaus einen Traum erfüllt und in monatelanger Arbeit ein Tonstudio gebaut. Natürlich geht sowas nicht alleine und von daher nochmal ein riesen Dank an Jörg Mütze und sein Team (www.muetze-dach.de), sowie an alle anderen Helfer und natürlich an meine Frau! Sobald es meine Zeit zulässt, werde ich noch einen etwas ausführlicheren Baubericht schreiben. So ein Studio braucht natürlich auch ein eigenen Namen und ein eigenes Logo. Wer schon mal da war, der wird sofort verstehen, warum ich mich für den Namen Grassland Studio entschieden habe. Ein passendes Logo war schnell gemacht und das Team von www.makemymosaic.de hat mir freundlicherweise eine Sonderanfertigung als Teilmosaik erstellt, bei dem nur die Schrift aus kleinen Mosaikfotos besteht. Total super Kundenservice und sehr schnelle Lieferung – kann ich nur empfehlen. Die Leinwand schmückt nun den Flur des Studios, aber seht selbst: Nach dem ganzen Studiobau habe ich mir nun auch mal die Zeit genommen und meiner Homepage einen Facelift verpasst und sie auch endlich für mobile Geräte optimiert. Ich hoffe sie gefällt euch. Es gibt aber auch noch andere Neuigkeiten. Obwohl, so neu ist es eigentlich gar nicht mehr. Seit einigen Monaten spiele ich bei der Mittelalterband Drachenreyter. Wir haben inzwischen die erste Songwriting-Phase abgeschlossen und beginnen in Kürze mit den Aufnahmen für unser Debütalbum. Wird also mal wieder spannend. Vor allem da ich auch erstmals das Recording und Mixing für ein komplettes Album übernehmen werde. Wie ihr seht, bin ich mal wieder viel beschäftigt und das ist auch gut so! Swing Syndicate in der Bassquarterly Für alle die es noch nicht mitbekommen haben: In der Ausgabe 6/2015 des Bassmagazins Bassquarterly ist eine Rezension über das Album Swing Syndicate meines Trios erschienen. An dieser Stelle vielen Dank an Markus Fritsch für die tollen Worte. Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass unser Album so einen positiven Anklang findet. Wer den Artikel noch nicht gelesen hat, sollte sich schnell ein Exemplar beim Zeitschriftenhändler seines Vertrauens sichern. Unter www.bassquarterly.de könnt ihr schon mal einen Blick auf den Artikel werfen. Ihr findet ihn auf Seite 112.
Alles neu macht der Mai Gestern war es dann soweit: Der Postmann klingelte und übergab mir ein überlanges Paket – darin mein neues Studiologo als Fototeilmosaik auf Leinwand. Und damit sind wir auch schon direkt bei den vielen Neuigkeiten, die es derzeit gibt. Nachdem es bei mir ja lange etwas ruhiger auf meiner Website zuging, will ich doch einmal kurz berichten, was sich inzwischen alles getan hat. Die größte Nachricht ist natürlich mein eigenes Tonstudio. Am Rande des Sauerlandes, nur umgeben von Wiesen und Feldern, habe ich mir in einem alten Bauernhaus einen Traum erfüllt und in monatelanger Arbeit ein Tonstudio gebaut. Natürlich geht sowas nicht alleine und von daher nochmal ein riesen Dank an Jörg Mütze und sein Team (www.muetze-dach.de), sowie an alle anderen Helfer und natürlich an meine Frau! Sobald es meine Zeit zulässt, werde ich noch einen etwas ausführlicheren Baubericht schreiben. So ein Studio braucht natürlich auch ein eigenen Namen und ein eigenes Logo. Wer schon mal da war, der wird sofort verstehen, warum ich mich für den Namen Grassland Studio entschieden habe. Ein passendes Logo war schnell gemacht und das Team von www.makemymosaic.de hat mir freundlicherweise eine Sonderanfertigung als Teilmosaik erstellt, bei dem nur die Schrift aus kleinen Mosaikfotos besteht. Total super Kundenservice und sehr schnelle Lieferung – kann ich nur empfehlen. Die Leinwand schmückt nun den Flur des Studios, aber seht selbst: Nach dem ganzen Studiobau habe ich mir nun auch mal die Zeit genommen und meiner Homepage einen Facelift verpasst und sie auch endlich für mobile Geräte optimiert. Ich hoffe sie gefällt euch. Es gibt aber auch noch andere Neuigkeiten. Obwohl, so neu ist es eigentlich gar nicht mehr. Seit einigen Monaten spiele ich bei der Mittelalterband Drachenreyter. Wir haben inzwischen die erste Songwriting-Phase abgeschlossen und beginnen in Kürze mit den Aufnahmen für unser Debütalbum. Wird also mal wieder spannend. Vor allem da ich auch erstmals das Recording und Mixing für ein komplettes Album übernehmen werde. Wie ihr seht, bin ich mal wieder viel beschäftigt und das ist auch gut so! Swing Syndicate in der Bassquarterly Für alle die es noch nicht mitbekommen haben: In der Ausgabe 6/2015 des Bassmagazins Bassquarterly ist eine Rezension über das Album Swing Syndicate meines Trios erschienen. An dieser Stelle vielen Dank an Markus Fritsch für die tollen Worte. Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass unser Album so einen positiven Anklang findet. Wer den Artikel noch nicht gelesen hat, sollte sich schnell ein Exemplar beim Zeitschriftenhändler seines Vertrauens sichern. Unter www.bassquarterly.de könnt ihr schon mal einen Blick auf den Artikel werfen. Ihr findet ihn auf Seite 112.